Die große eBook-Bibliothek der Weltliteratur




НазваниеDie große eBook-Bibliothek der Weltliteratur
страница70/70
Дата07.10.2012
Размер1.88 Mb.
ТипДокументы
1   ...   62   63   64   65   66   67   68   69   70
Welfen und Giblinger

Alte Zusätze zu Königshofen, ed. Schilter, S. 424. Vgl. Pfister: Schwäb. Gesch., II, S. 176.

 

523. Herzog Bundus, genannt der Wolf

Lirer: Schwäb. Chronik, Kap. 17.

 

524. Heinrich mit dem güldenen Wagen

Annalista Saxo, p. 660. Ludewig reliq., T. 8, 150. Bange: Thür. Chron., Bl. 30, 31. [Etichowolpus.] Aventin: Bair. Chron., Bl. 304 und 363. [Mader: Antiq. brunsv., p. 25. Hess: Mon. guelf., p. 7, 8.]

 

525. Heinrich mit dem goldenen Pfluge

R. Reineccii Expositiones geminae de Welforum prosapia. Frankof. 1581, fol. p. 22, 23, aus einer handschriftl. altdeutschen Chronik. Desgl. auch in der deutschen Ausgabe des Reinek, Wittenb. 1580, 4.

 

526. Heinrich der Löwe

Nach dem Volkslied.

 

527. Ursprung der Zähringer

Chronik von Freyburg, hinter Schilters Königshofen, S. 44, 45.

 

528. Herr Peter Dimringer von Staufenberg

Nach dem altdeutschen Gedicht Erkenbolds aus dem XIV. Jahrh.

 

529. Des edlen Möringers Wallfahrt

Nach dem alten Lied. Vergl. Schmid in Bragur, III, 402. Gräters Odina, S. 200-210.

 

530. Graf Hubert von Calw

Crusius: Annales suevici dodecas, Francof. 1595, II, p. 263.

 

531. Udalrich und Wendilgart und der ungeborne Burkard

Ekkehardus monachus (ap. Goldast, I, p. 40, 41).

 

532. Stiftung des Klosters Wettenhausen

Crusius: Ann. suev. dod., II, p. 149, nach Brusch.

 

533. Ritter Ulrich, Dienstmann zu Wirtenberg

Altd. Gedicht im Cod. vindob. phil. 119, fol. 188 bis 192. [Hartmann von Wirtenberg, Stifter der Gröning. Linie (um 1243). Docen im Morgenbl. 1818, Nr. 107.]

 

534. Freiherr Albrecht von Simmern

Crusius: Ann. suev. dod., II, p. 361, 362. Der vielförmige Hinzelmann, 111-120. Bräuners Curiosit., 319-335.

 

535. Andreas von Sangerwitz, Komtur auf Christburg

Caspar Schütz: Beschreibung der Lande Preußen, 1599, fol. Bl. 102, 103. Happel: Denkwürdigkeiten der Welt, IV, 407, 408. Caspar Henneberger: Erklärung des großen Preuß. Landtafel. Rauschink: Gespenstersagen, Rudolst. 1817, St. 2.

 

536. Der Virdunger Bürger

Ottocar von Hornek, cap. 335-338, bei Pez, p. 298-301.

 

537. Der Mann im Pflug

Flamländisches Volksbuch: Florentina de getrouwe. Volkslied vom Grafen von Rom, in Adelungs Magazin, Bd. 2, St. 3, S. 114-120. Vergl. Aretins Beitr., 1806, S. 322. Vergl. Gesta, rom., cap. 69. [Fischart: Garg., S. 73 a: »auff das sie jhren Alexander von Metz im weißen Badhembd am Pflug nicht verliere.«]

 

538. Siegfried und Genofeva

Freher: Origines palatinae, pars II, 1612, fol. p. 38, 39, und Anhang, S. 18-22, aus einer alten Frauenkircher Handschrift.

 

539. Karl Ynach, Salvius Brabon und Frau Schwan

Iehan le Maire: Illustrations de Gaule, Paris 1548, 4, lib. III. Bl. 20-23. (Vergl. Tacitus: Hist., IV, 55.)

 

540. Der Ritter mit dem Schwan

Flamländ. Volksbuch. Altdeutsch in einem Manuskript der Paulinerbibl. zu Leipzig, Nro. 89 (Feller 292). [Helias aus Aelius Gracilis, b. Tac.: Ann., XIII, 53,]

 

541. Das Schwanschiff am Rhein

Helinandi Chronicon, lib. IV. Vincent. bellovac. sp. hist. [Es soll da nichts stehen. Reiffenberg: Schwanr., XXIII.] Gerhard von Schuiren. [Tross, p. 77-84.] Hopp: Beschr. von Cleve, 1656, p. 148-150. Abel: Samml. alter Chroniken, Braunschw. 1732, S. 54. Görres: Lohengrin, LXXI-LXXIII.]

 

542. Lohengrin zu Brabant

Altdeutsches Gedicht. Vergl. Parzival, 24624-24715, und Fürtrer, bei Hofstäter, II, 131-171.

 

543. Loherangrins Ende in Lothringen

Nach dem Titurel. Vergl. Fürtrer, bei Hofstäter, II, 174-182.

 

544. Der Schwanritter

Nach Conrads von Würzburg Gedicht.

 

545. Der gute Gerhard Schwan

Nordische Volksbücher von Kaiser Carl. Vergleiche Nyerup: Morskabsläsning, S. 90, 91. [Das gute zugefügt nach Rudolfs Gedicht?]

 

546. Die Schwanringe zu Plesse

Joh. Lenzner: Plessisches Stammbuch, aus dem ungedruckten Calendar. hist. Joannis Gasconis monachi. Vergl. Meier: Plessische Denkwürdigkeiten, Lp. 1713, 4, S. 115-122.

 

547. Das Oldenburger Horn

Hamelmann: Oldenb. Chronik, 1595, T. I, c. 10. Winkelmann: Oldenb. Chr., T. I, c. 3.

 

548. Friedrich von Oldenburg

Chron. rastedense, ap. Meibom, II, p. 90, 91. Gryphianders Schauspiel Fridericus Leomachus, 1609. Möleman: De certamine Friderici cum Leone, Hafn. 1749. Dreyer: Misc., S. 69. [Vergl. Voigts Hildebrand, S. 292, 293.]

 

549. Die neun Kinder

Halems Schriften, Münster 1803, T.I. Misc. für neue Weltkunde 1811, Nr. 11.

 

550. Amalaberga von Thüringen

Gregorius: Turon., III, 4.

 

551. Sage von Irminfried, Iring und Dieterich

Witichind: Gesta Saxon., lib. I. Vergl. Rohte, ap. Menken, 1644-1650, und Abbas urspergensis, p. 201-204.

 

552. Das Jagen im fremden Walde

Bange: Thür. Chron., Bl. 43, 44. Altes Volkslied von der Frau von Weißenburg, Wunderhorn, I, 242. [Aus Brotufs Chron., lib. 2, cap. 12.] Rohte a.a.O., 1672, 1673. Gerstenberger a.a.O., S. 114, 115. Winkelmann, VI, 201-203.

 

553. Wie Ludwig Wartburg überkommen

Bange: Thür. Chron., Bl. 44, 45. Gerstenberger a.a.O., S. 118, 119. Rohte a.a.O., 1674, 1675.

 

554. Ludwig der Springer

Bange: Thür. Chron., Bl. 48, 49. Winkelmann, VI, 210. Rohte, 1675, 1676. Gerstenberger, S. 183-186. [Vergl. C. Fr. Reinhardi Comment., p. 20, 21. Bechstein, I, 177.]

 

555. Reinhartsbrunn

Bange, Bl. 49, 50. Rohte, 1677, 1678.

 

556. Der hartgeschmiedete Landgraf

Rohte a.a.O., 1683, 1684. Bange: Thür. Chronik, Bl. 60, 61. Gerstenberger, S. 152-154. Koch: Beschreibung der Wartburg, S. 22. Winkelmann, VI, 228, 229. Vergl. Kinderlings Untersuchung dieser Fabel in der Odina, Breslau 1812, S. 140-151. [Ähnliche Sage von Gauffredus und dem Köhler, Joannis monachi Historia Gauffredi, Paris 1610, p. 26-29.]

 

557. Ludwig ackert mit seinen Adligen

Bange: Bl. 61. Winkelmann, VI, 230. Rohte, 1684. Gerstenberger, S. 242, 243.

 

558. Ludwig baut eine Mauer

Bange: Bl. 62, 63. Winkelmann, VI, 234. Rohte, 1685.

 

559. Ludwigs Leichnam wird getragen

Bange, Bl. 64. Winkelmann, VI, 235. Rohte, 1686.

 

560. Wie es um Ludwigs Seele geschaffen war

Bange, Bl. 65, 66. Gerstenberger a.a.O., S. 254-267. Rohte, 1686, 1687. [Caesarius heisterb., 1, 34, 12, 2, 1, 27. Plenarium von 1514, Bl. 47b, aus Cäsarius.]

 

561. Der Wartburger Krieg

Jo. Rohte: Chronicon thuring., ap. Menken, II, 1697-1700. Leben der heil. Elisabeth in altdeutschen Reimen, ibidem 2035-45. Chronica pontificum et archiepisc. magdeburgens., bei Wagenseil und Tenzel. Gerstenberger: Thüring. Chronik, apud Schminke, I, 277-286.

 

562. Doktor Luther zu Wartburg

Berkenmeyer, S. 671. Und mündliche Sage.

 

563. Die Vermählung der Kinder Ludwig und Elisabeth

Gerstenberger a.a.O., S. 281, 287-289.

 

564. Heinrich das Kind von Brabant

Thüringische Volkssage, vergl. Brandes: Einfluß und Wirk. des Zeitgeistes, 1. Abt., Hannover 1810, S. 164. Thür. Chronik in Senkenberg: Sel., III, 330. Spangenberg: Sächs. Chronik, Fft. 1585, S. 446. Bange: Thüring. Chronik, Bl. 99, 100. Winkelmann: Hessische Chronik, S. 286, 287. Rohtes Chronik, ap. Menken, I, 1738-1742.

 

565. Frau Sophiens Handschuh

Imhofs handschriftliche Chronik von Hessen und Thüringen, Bl. 33, und in Senkenberg: Selecta, III, 325-328. cf. hist. Thuring., ap. Pistor, I.p. 1329 (edit. 1731).

 

566. Friedrich mit dem gebissenen Backen

Rohte, I, 1743-1745. Bange, Bl. 103, 104.

 

567. Markgraf Friedrich läßt seine Tochter säugen

Rohte, I, 1747.

 

568. Otto der Schütze

Senkenberg: Selecta, III, 352-363. Spangenbergs Adelspiegel, T. 2, Buch 9, Kap. 3. J.H. Schminke: Untersuch. von Otto dem Schützen.

 

569. Landgraf Philips und die Bauersfrau

Kirchhofs Wendunmuth. Winkelmann, S. 586, 587. [Rommel, 4, 434.]

 

570. In Ketten aufhängen

Wigand: Hess. Chronik, I, 90, 91. Vgl. Hess. Denkwürdigkeiten, IV, 2, S. 477.

 

571. Landgraf Moritz von Hessen

Mündliche Sage in Hessen.

 

572. Brot und Salz segnet Gott

Prätorius: Wünschelruthe, S. 7-9.

 

573. Nidda

Schwarz in den Hess. Denkw., IV, 2, 298, aus mündlicher Sage.

 

574. Ursprung der von Malsburg

Winkelmann: Beschr. von Hessen, VI, 127.

 

575. Ursprung der Grafen von Mansfeld

Otmars Volkssagen, 201, 202.

 

576. Henneberg

Alte Chronik in Senkenberg: Sel. juris, III, p. 311, 312. Bange: Thür. Chronik, Bl. 18, 19.

 

577. Die acht Brunos

Cyr. Spangenberg: Quernfurtische Chronik, 1590, 4, S. 134-138. Casp. Schneider: Beschreib. von Querfurt, S. 14-16.

 

578. Die Eselswiese

Spangenberg: Quernfurt. Chronik, S. 128, 132, 133.

 

579. Thalmann von Lunderstedt

Agricola: Sprichwort, 189.

 

580. Hermann von Treffurt

Becherer: Thüring. Chronik, S. 337, 338. Andr. Toppius: Hist. von Eisenach, herausgeg. von Junker, S. 22 und 57. Melissantes: Orogr., unter Hellerstein.

 

581. Der Graf von Gleichen

Sagittarius: Gleichische Historie, B. I, c. 5. Pauli Jovii (Götze) Chronicon schwarzburg. Tenzel: Monatliche Unterr., 1696, S. 599-620. Melissantes: Bergschlösser, S. 20-31.

 

582. Hungersnot im Grabfeld

Annales fuldenses ad ann. 850.

 

583. Der Kroppenstedter Vorrat

Bratring: Mag. für Land- und Geschichtskunde, erstes Heft 1798. Otmars Volkssagen, S. 46, 47.

 

584. So viel Kinder als Tag' im Jahr

Becherer: Thüring. Chronik, S. 294, 295. Rheinischer Antiquarius, S. 876, 885. [Detmar, I, 442, ad a. 1313, mit einigen Besonderheiten.]

 

585. Die Gräfin von Orlamünde

Lazius: De migrat. gent., lib. 7. Waldenfels: Antiquitatis selectae libri XII, Norimb. 1677, 4, p. 465-474. Vergl. Jungs Anmerk, zum Titelkupfer seiner Geisterkunde. [Vgl. Docens Marginal. zu Koch, S. 316. Vgl. zu Kindermärchen, III, pag. 197. Vgl. Andr. Gryphius, p.m. 744: O lieber Löwe laß mich leben – ich will dir gerne meine Schaube geben.]

 Fußnoten

 

1 Nämlich zur Zeit, wo Thomas Leodius nach Heidelberg kam (vor 1535), lebte dort ein Altertumsforscher Johann. Berger: Is a me interrogatus, quae de Heydelbergae antiquitatibus sciret, depromsit libellum vetustissimis characteribus descriptum, quem diligentissime perlegi et memoriae quantum potui commendavi.

 
1   ...   62   63   64   65   66   67   68   69   70

Похожие:

Die große eBook-Bibliothek der Weltliteratur iconDie große eBook-Bibliothek der Weltliteratur

Die große eBook-Bibliothek der Weltliteratur iconDie große eBook-Bibliothek der Weltliteratur

Die große eBook-Bibliothek der Weltliteratur iconDie große eBook-Bibliothek der Weltliteratur

Die große eBook-Bibliothek der Weltliteratur iconDie große eBook-Bibliothek der Weltliteratur

Die große eBook-Bibliothek der Weltliteratur iconDie große eBook-Bibliothek der Weltliteratur

Die große eBook-Bibliothek der Weltliteratur iconDie große eBook-Bibliothek der Weltliteratur
«Das habe ich an mir selber erfahren und die ersten Anregungen zu diesen»Wanderungen durch die Mark«sind mir auf Streifereien in...
Die große eBook-Bibliothek der Weltliteratur iconDie große eBook-Bibliothek der Weltliteratur
For how, otherwise, could it have entered the builder's mind, that, upon the clearing being made, such a purple prospect would be...
Die große eBook-Bibliothek der Weltliteratur iconDie große eBook-Bibliothek der Weltliteratur
«fragte meine Mutter. –»Gott im Himmel!«rief mein Vater außer sich, aber mit gedämpfter Stimme, –»hat seit der Erschaffung der Welt...
Die große eBook-Bibliothek der Weltliteratur iconDie große eBook-Bibliothek der Weltliteratur
Above the mouth, it is but little over half a mile. At the junction of the Ohio the Mississippi's depth is eighty-seven feet; the...
Die große eBook-Bibliothek der Weltliteratur iconFrohsinn der rechten Denkungsart oder Die gute Laune ist ein Kriegsartikel, versichert der Minister 43

Разместите кнопку на своём сайте:
Библиотека


База данных защищена авторским правом ©lib.znate.ru 2014
обратиться к администрации
Библиотека
Главная страница